Blick über die Grenze: eikones

Blick über den Rhein und über die Grenzen der Disziplin: Der Forschungsschwerpunkt Bildkritik – Macht und Bedeutung der Bilder (eikones) an der Universität Basel hat seinen Schwerpunkt in Kunstgeschichte & Bildforschung und ist eine Fundgrube auch für Filmwissenschaft, beispielsweise mit diesem Sammelband zum „Bewegten und Bewegenden des Bildes“: Movens Bild. Zwischen Evidenz und Affekt, München 2008, hg. v. Boehm/Mersmann/Spies, der u.a. einen Aufsatz von Hermann Kappelhoff zu „Eisensteins Theorie des Bewegungsbildes“ enthält.

Auch die bei eikones beheimatete Zeitschrift Rheinsprung 11 – Zeitschrift für Bildkritik enthält immer wieder Texte aus filmwissenschaftlicher Perspektive, u.a. zu Wolfgang Petersens Outbreak oder zu William Friedkins To Live and Die in L.A.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Buch, Zeitschrift abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s