Fachinformationsdienst Medienwissenschaft ist online

Hier geht es zwar nicht um Open Access-Inhalte, aber dennoch: Seit heute ist der Fachinformationsdienst (FID) für Medien- und Kommunikationswissenschaft adlr.link freigeschaltet. Der FID ist ein Projekt der Universitätsbibliothek Leipzig und wird von der DFG gefördert.

Neben dem Nachweis von bereits vorhandener Literatur bietet adlr.link für registrierte Nutzer auf Kosten des Fachinformationsdienstes auch die direkte und schnelle Beschaffung von Neuerscheinungen und schwer erhältlichen Zeitschriftenartikeln an. Forschende in den Disziplinen der Medien- und Kommunikationswissenschaft können  Spezialliteratur zu ihren Forschungsthemen direkt im Portal bestellen und bekommen die Bücher direkt zugestellt.

Zusätzlich zur Bereitstellung von neuerschienenen Printpublikationen weist adlr.link auch einen großen Bestand an Zeitschriftenartikeln nach. So ist es möglich, bereits im Suchportal direkt nach einzelnen Zeitschriftenartikeln und nicht nur nach einer Zeitschrift zu suchen. Die Nutzerinnen und Nutzer können dann den Artikel direkt als elektronische Version abrufen, wenn seine Hochschule die Zeitschrift lizenziert hat oder aber die Zeitschrift frei verfügbar ist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s