Ausgabe (15) von nachdemfilm: Unsichtbares Kino

Die 15. und neueste Ausgabe des  filmwissenschaftlichen Online-Journals nachdemfilm trägt den Titel: Das Unsichtbare Kino.

Verschwindet mit dem Film eine Art Sinnbild eines langen 20. Jahrhunderts? Und können seine Produktions- und Wahrnehmungsweisen, seine veränderten Begriffe von Kunst und Geschichte in einem Filmmuseum aufgehoben werden?

Mit Beiträgen von Siegfried Mattl, Noam M. Elcott, Daniel Fitzpatrick, Nicole Brenez und Winfried Pauleit. Außerdem Chris Dercon und Lars Henrik Gass im Gespräch mit Barbara Pichler sowie Jacques Rancière mit Bert Rebhandl.

Hervorgegangen aus einer Veranstaltung des Filmmuseum Wien im November 2014.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Online-Zeitschrift abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s