100 Open Access-Bücher für die Medienwissenschaft

Kleines bloginternes Jubiläum: Heute habe ich den 100. Titel in die Übersicht medienwissenschaftlicher Open Access-Publikationen aufgenommen.

Advertisements

Open Access bei turia+kant

Der Wiener Verlag turia + kant, Spezialist für Titel aus den Bereichen Philosophie, Psychoanalyse und Kulturwissenschaften, stellt ausgewählte vergriffene Titel unter einer CC-Lizenz als Open Access zur Verfügung. Darunter beispielsweise (ausführliche Titelliste unten):

UPDATE 24.04.2018: Offenbar hat turia + kant das Angebot wieder eingestellt und die Titel zurückgezogen.

Titelliste

BUCH: Andreas Becker: Perspektiven einer anderen Natur (Bielefeld 2004)

Andreas Becker: Perspektiven einer anderen Natur. Zur Geschichte und Theorie der filmischen Zeitraffung und Zeitdehnung, Bielefeld: transcript 2004.

Mit der Möglichkeit der Raffung und Dehnung von Zeit eröffnet der Film Einblicke in Dimensionen, die der Alltag verwehrt. Eine Pflanze erblüht in wenigen Momenten, unscheinbare Gesten werden auf Minutendauer gestreckt. Bewegungen und Abläufe erschließen sich durch diese zeitliche Perspektivierung neu. Sie können redigiert und überformt werden.
Der Band zeichnet am Beispiel des dokumentarischen Films die historische Entwicklung dieser Verfahren nach und beschreibt – im Anschluss an Theorien Roman Ingardens, Walter Benjamins und Siegfried Kracauers – deren ästhetische Wirkung. Gezeigt wird, wie sich das Verständnis der Verfahren im Laufe der Filmgeschichte gewandelt hat.
Behandelt werden unter anderem Werke und Positionen Eadweard Muybridges, Leni Riefenstahls, Godfrey Reggios und die Zeitrafferexperimente Alexander Kluges.

(Verlagsinformationen)

Buch: Peter Wegele, Der Filmkomponist Max Steiner

Max Steiner (1888-1971), geboren in Wien, gestorben in Hollywood, Komponist u.a. der Filmmusiken von King Kong (1933), Gone with the Wind (1939) und Casablanca (1942). Im Böhlau-Verlag ist die ausführliche Monografie von Peter Wegele zu Max Steiner unter einer Open Access-Lizenz verfügbar. Hier gibt es Informationen zur Printausgabe.

Digi 20: Publikationen zu Film, Fernsehen, Radio, Fotografie

Digi20 ist eine Initiative der DFG in Kooperation mit Bayerischen Staatsbibliothek, in der Publikationen, die mit DFG-Mitteln gefördert wurden, retrodigitalisiert werden.

  1. Publikationen im Fachgebiet „Film“
  2. Publikationen im Fachgebiet Rundfunk (Hörfunk und Fernsehen)
  3. Publikationen im Fachgebiet „Photographie“

Das vorliegende Projekt steht im Kontext der Aktionslinie „Digitalisierung der DFG-Sondersammelgebiete“ und konzentriert sich auf die Digitalisierung überwiegend geistes- und sozialwissenschaftlicher, nicht gemeinfreier Literatur mit Schwerpunkt auf monographischen Werken.

Weiterlesen