Stefan Rieger: Texte zur Mediengeschichte und Medientheorie

Stefan Rieger, Inhaber der Professur für Mediengeschichte und Kommunikationstheorie an der Ruhr-Universität Bochum, stellt auf seiner Homepage zahlreiche Publikationen im Volltext bereit, unter anderem zum Verhältnis von Mensch, Medien und Moderne, zum tautologischen Telefonieren, oder zu einer Wissenschaftsgeschichte der Intermedialität.

Advertisements

Bild und Bit : Leseproben

Die Herausgeber der Schriftenreihe „Bild und Bit – Studien zur digitalen Medienkultur“ stellen mehrere Aufsätze online als Leseproben zur Verfügung, u.a. einen Text von Stefan Münker: Augen im Fenster. Elemente der intermedialen Rekonfiguration des Fernsehens im Kontext digitaler Öffentlichkeiten.

 

Texte von Joachim Paech (und eine Festschrift)

Joachim Paech, emeritierter Film- und Medienwissenschaftler der Universität Konstanz, stellt auf seiner (und der seiner Frau) Homepage zahlreiche Texte (Aufsätze, Vorträge) zum Download bereit; u.a. zur verkörperten Zeit (The Prestige von Christopher Nolan); zur Intermedialität anhand von Hergés Les aventures de Tintin und der Spielberg-Verfilmung oder zur Split Screen und Filmischen EinBILDungen.

Nicht nur lesens-, sondern auch sehenswert ist die umfangreiche Festschrift „Zwischen-Bilanz“ für Joachim Paech, die nicht als gedruckte Publikation, sondern als Datenbank mit Texten, Bildern und Flash-Elementen vorliegt. Sie wird vom Repositorium der Universität Konstanz als Archiv bereit gestellt. Mit Beiträgen von Christine Brinckmann, Lorenz Engell, Karl Prümm, Irene Albers u.v.a.