Schriftenreihe: Graduiertenkolleg Automatismen

Das Graduiertenkolleg Automatismen (2008-2017) an der Universität Paderborn untersuchte „Kulturtechniken zur Reduzierung von Komplexität … die jenseits von Bewusstsein, Intention oder Planung ihren Ort haben“.

Alle Bänder der umfangreichen Schriftenreihe des Graduiertenkollegs sind in Print bei Fink erschienen und online als Open Access-Publikation verfügbar.

Weiterlesen

Advertisements

Historische Quelle (Technikgeschichte): Polytechnisches Journal (1820-1931)

Das Polytechnische Journal war eine der „der bedeutendsten technischen Zeitschriften deutscher Sprache des 19. Jahrhunderts“ und

wurde 1820 vom Augsburger Fabrikanten und Chemiker Johann Gottfried Dingler begründet. Mit einer Laufzeit von 111 Jahren ist diese Zeitschrift ein beispielloses, europaweites Archiv der Technik-, Wissens- und Kulturgeschichte.

Als Dingler-Online wurde in diesem Projekt des Instituts für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin der gesamte Bestand der Zeitschrift digitalisiert und frei verfügbar gemacht. Für Mediengeschichte einschlägig sind bspw. Beiträge zur Photographie, zum Kino („Kinematographie„), zum Fernsehen oder zum E. J. Marey’s Chronographen.

 

Mediengeschichte: Phonographische Zeitschrift (1900-1938)

Die Digitale Bibliothek München, ein Projekt der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB), stellt seit 1997 Bestände der BSB ins Internet und macht diese durchsuchbar. Unter anderem erhält man auf diese Weise komfortablen Zugriff auf die Ausgaben der Phonographischen Zeitschrift (1900-1938):

Die Phonographische Zeitschrift (PZ) mit ihren zwei Nachfolgerinnen Phonographische und Radio-Zeitschrift und Phonographische, Radio- und Musikinstrumenten-Zeitschrift (PRZ) erschien von 1900 bis 1938 mit einem Gesamtumfang von über 34.000 Seiten. Als ‚Fachblatt für die gesamte Musik- und Sprechmaschinen-Industrie‘ (Untertitel bis 1933) stellt sie eine einzigartige Text- und Bildquelle zur Phonographie im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts dar.

Weiterlesen