Podcasts Medienwissenschaft: IfM Dokustelle

Die IfM Dokustelle dokumentierte Vorträge, Tagungen und andere Veranstaltungen im Rahmen des Instituts für Medienwissenschaft der Universität Basel (Schweiz). (Zeitraum: August – Oktober 2008)

LISTE VERFÜGBARER PODCASTS
Jo Reichertz – Der marodierende Blick. Überlegungen zur Aneignung des Visuellen
Ludwig Jäger – Epistemologie der Störung
Georg Christoph Tholen – Einleitung “Medias in res”
Avital Ronell – The Fable of Media Technology: On My Watch
Lorenz Engell – Kinematographie und Medialitätsphilosophie in Orson Welles Film “Im Zeichen des Bösen”
Dieter Mersch – res medii. Von der Sache des Medialen
Rainer Leschke – Vom Verschwinden des Medialen in der Universalität der Medien
Hans-Joachim Lenger – Die Sache des “Inmitten”
Anna Tuschling – “Messer ohne Klinge, an welchem der Stil fehlte”. G. C. Lichtenberg zur Camera Obscura
Johannes Binotto – Io sono sempre vista. Das Unheimliche dies- und jenseits des Bildes
Marie-Luise Angerer – Imaginäre Signale
Renata Salecl – “Become yourself, only a better one”. Subjectivity and the Media Message of Choice
Karl Prümm – Vorbilder des Kinos. Die Familienzeitschriften des 19. Jahrhunderts als Dispositive der Sichtbarkeit
Sigrid Adorf – Contemporary Media. Dara Birnbaums videografische Analyse von Zeitbildern
Hans-Jörg Rheinberger – Schnittstellen im Medium der Forschung
Manfred Schneider – Panopticum im 21. Jahrhundert. Von Bentham zu Google Earth
Wolfgang Coy – Die Kommerzialisierung des Internet
Laurence A. Rickels – Half Life
Sybille Krämer – Der Bote als Topos: Medien der Übertragung
Georg Christoph Tholen – Intermediale Inszenierungen: Begrüssung und Einleitung
Vincent Kaufmann – Kein Recht auf Einsicht (über Guy Debord)
Simona Travaglianti – Guy Debords filmische Kompilationen
Jens Schröter – Intermedialität und Intermaterialität
Beate Ochsner – Zwischen Intermedialität und Hybridisierung: Zur ästhetischen Funktionalisierung kalkulierbarer Grenzen
Doris Gassert – Intermedialität und Hybridität zwischen Film und Computer
Gunther Reisinger – Kunst und musikwissenschaftliche Ansätze zur Analyse netzbasierter Kunst
Andreas Blättler – X – Chiastische Begegnungen in “BorderXing Guide” von Heath Bunting: Passagen, Übersetzungen und Verflechtungen
Jürgen E. Müller – Intermedialität digital: Konfigurationen, Konzepte, Konflikte
Elena Ungeheuer – Musik als intermediale Kunst
Joachim Michael – Die lateinamerikanische Telenovela als intermediale Gattungspassage
Irmela Schneider – Mediennutzung: eine intermediale Kulturtechnik
Michael Wetzel – Inframedialität: Performation als Transformation
Jürgen Raab – Die filmische Inszenierung charismatischer Herrschaft: Adolf Hitler in “Triumph des Willens” und Fidel Castro in “Comandante”

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Vortrag abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s